Fräuleins Frühling

Die letzten Tage des Februars haben bei uns schon den herannahenden Frühling angekündigt. Die nun zu Ende gehende dunkle Jahreszeit wird in unserer Garage gerne für Langzeit-Projekte genutzt. Das bietet sich an, denn im Winter wird das Schätzchen im Allgemeinen sowieso nicht gerne bewegt und ein langfristiger Fertigstellungstermin entspannt den Restaurationsprozess doch spürbar.

Allseits groß ist die Freude dann, wenn mit dem schönen Wetter auch ein schönes „neues“ Stück mobiles Altblech die Straßen bereichert. Das ist 2019 nicht anders: Demnächst werden wir uns zum Beispiel von einem Citroën Ami 6 verabschieden müssen, der uns durch den Winter begleitet hat.

Technisch war La Missis noch sehr rüstig, da mussten wir hauptsächlich im Bereich der Bremsanlage sicher stellen, dass ihr lebhaftes Temperament auch über den Frühling hinaus gezügelt werden kann. Die meiste Zeit verbrachten wir mit optischem Lifting und qualitativer Sicherung der Blechsubstanz – dem über 60 Jahre jungen Fräulein sieht man den Bedarf gerne nach. Wenn wir sie im Frühling frisch lackiert auf den Laufsteg entlassen, werden sich die Köpfe nach ihr drehen und wir werden zufrieden sein.

Natürlich restaurieren wir das ganze Jahr über altes Franzosenblech zu neuer Blüte, aber nach einem Winter fertig zu werden, ist irgendwie am schönsten. Wenn auch Sie dieses Gefühl erleben wollen, sprechen Sie uns bitte rechtzeitig an, am besten noch in der ersten Jahreshälfte, denn die Garage ist fein, aber klein. Und wenn Ihnen noch das passende Projekt zum Gefühl fehlen sollte: Auch das finden wir für Sie. Wir freuen uns drauf.

Quellennachweis Artikelbild: Johannes Hofmann.

Zur Bereitstellung unserer Homepage werden Cookies benutzt um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Sie stimmen dem zu, wenn Sie weiterhin auf unserer Homepage surfen.