Willkommen 2020: Ein Stern für die Citrogarage

Nach unserer kleinen Winterpause begrüßen wir alle Kunden und solche, die es noch werden wollen im neuen Jahrzehnt und wünschen Glück, Gesundheit und allzeit gute Fahrt im richtig alten, einfach nur alten oder fast noch neuen Franzosenmobil!

Rückblickend lässt sich sagen, dass wir auch 2019 wieder viele interessante Fahrzeuge zu Gast hatten und mit ihnen sehr gut bis zu gut ausgelastet waren. Zum Glück konnten wir, wie berichtet, unsere Mannschaft aufstocken und blicken nun erwartungsvoll nach vorne. Denn es gibt weitere gute Nachrichten vom Garagen-Team zu vermelden: Johannes hat es, nachdem er bereits jahrelang meisterhaft als Altblechflüsterer praktiziert hat, jetzt auch amtlich und schriftlich. Herzlichen Glückwunsch zum Meistertitel! Außerdem steht ein Wechsel in unserer Geschäftsführung demnächst bevor. Mit Julius Goldmann wird sich ein ausgewiesener Franzosenkenner die Baskenmütze des Patrons aufsetzen. Beste Voraussetzungen also weiterhin für den Erhalt französischer Fahrkultur zu Ihrem und unserem Vergnügen.

Was steht sonst noch an in 2020?
Wir werden uns wieder unter das fahrende Fanvolk mischen, Sie können uns treffen auf dem DET in Karlsruhe vom 29. Juli bis zum 2. August, dem 9. Internationalen Deutschlandtreffen der Freunde des 2CV, zu denen wir uns bekanntermaßen auch zählen. Vorher werden wir traditionell im rheinhessischen Westhofen auf dem Jahrestreffen der Citroën CX-Gemeinde präsent sein: Vom 19. bis 21. Juni findet es statt.
Auch steht das Datum für unseren Tag der offenen Garage 2020 bereits fest. Merken Sie sich doch schon mal den 17. Oktober vor.

Eine ganz besondere Veranstaltung soll an dieser Stelle ebenfalls schon angekündigt werden, auch wenn sie tausende Kilometer entfernt stattfinden wird. Wir unterstützen unseren frischgebackenen Meister Johannes bei der Teilnahme an der karitativen Dust-and-Diesel-Rallye durch Westafrika im Mai. Keine Sorge, unser restauriertes Servicemobil wird dazu nicht abkommandiert. Es kommt eine auch nicht mehr ganz junge Mercedes E-Klasse zum Einsatz, die derzeit bereits aufgerüstet und wüstentauglich gemacht wird (siehe Bild).

Der eine oder andere Garagenbesucher wird sie möglicherweise schon bei uns auf dem Hof entdeckt und gedacht haben: Die schrecken aber auch vor gar nichts zurück – und das stimmt sogar. Ob es der Griff nach dem Stern oder ein angeblich hoffnungsloser Fall von Oldie-Immobilität in unserer Kundschaft ist – wir gehen es mit Ehrgeiz, Zuversicht und Freude an, genau wie das neue Jahrzehnt.

Zur Bereitstellung unserer Homepage werden Cookies benutzt um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Sie stimmen dem zu, wenn Sie weiterhin auf unserer Homepage surfen.